citroen_ds_1955_vienna_autoshow_2016

VAS: GEWOHNT HOHE BESUCHERZAHL

(19.1.2016) Österreichs stärkste Publikums-messe, die Kombination aus Vienna Auto- show und Ferien-Messe Wien, wurde auch heuer von fast 150.000 Menschen besucht. Konkret waren es – wie schon gemeldet148.759 und damit um nur 820 weniger als im vorigen Jahr. Dafür strömten einen Tag vor der offiziellen Messe-Eröffnung diesmal 7.854 Fachbesucher auf die VAS (inklusive eingeladener Top-Kunden, versteht sich). Und das waren um immerhin 566 mehr als 2014. Einer unabhängigen Befragung zufolge, die beim Publikum der mittlerweile zehnten Vienna Autoshow durchgeführt wurde, planen 38,1% der Besucher den Kauf eines Autos, wovon 67,8% einen Neuwagen ins Auge fassen. Als Stammbesucher der VAS haben sich außerdem 53,6% der Befragten geoutet. Insgesamt zeigten sich 88,9% mit dem Wiener Auto-Event sehr zufrieden, wofür die Noten 1 und 2 vergeben wurden. Sogar 96,4% würden die Messe auch anderen empfehlen. Ebenfalls erhoben wurde, für welche Automarken sich das VAS-Publikum heuer interessiert hat. Hier wird das Ranking klar von VW (28%), BMW (27,9%) und Audi (26%) angeführt, gefolgt von Mercedes (14,7%), Ford (12,1%), Mazda (9,1%), Tesla (7,7%) sowie Porsche, Skoda, Opel und Renault mit jeweils 7,1%, weiters von Toyota (6,3%), Alfa Romeo und Hyundai mit jeweils 5,1%, danach Peugeot (4,8%), Nissan (4,6%), Kia (4,5%), Fiat (4,3%), Mini (4,2%), Citroën (3,4%), Lamborghini (3,3%) und Honda (2,9%). Fragt sich nur, inwieweit bei jeder Marke deren jeweilige Modellneuheiten eine Rolle gespielt haben? Schließlich sind da jedes Jahr die Karten neu gemischt.

start-booster_im_test Im Winter, wenn Auto-Batterien versagen, schlägt die Stunde mobiler Start-Booster. Manchmal aber auch deren letztes Stündlein, wie der ÖAMTC bei einem Test von acht Geräten auf Lithium-Basis herausgefunden hat (Fotos: ÖAMTC)


Dieser Beitrag wurde unter Kurzes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.